Im Nachholspiel gegen Angelbachtal stand nach (scheinbar) auskurierter Verletzung Günter Schenkel an Nummer 1 wieder zur Verfügung, so dass wir bis auf Willes Emig  mit der bisher besten (zumindest nach LKs) Aufstellung antreten konnten.

Unser zweites Auswärtsspiel führte uns in das knapp 70km entfernte Gemmingen/Stebbach, im Landkreis Heilbronn.  Die Spielgemeinschaft der beiden Vereine war für uns tennismäßig absolutes Neuland. Auf der 4-Platz-Anlage wurde mit den Partien 1, 2, 4 und 6 begonnen.

Nach den zwei Siegen in Folge fuhren wir mit gestiegenem Selbstvertrauen nach Altlußheim, hatten aber wieder einmal das Problem, dass wir bei weitem nicht in optimaler Aufstellung zu dem für uns so wichtigen Spiel (das sollte sich nachträglich noch herausstellen!) anreisen konnten!

Auch mit dem letzten Spiel konten wir nicht punkten und wir verloren 1:8. Punkt 1 und 2 spielten für unsere Verhältnisse einer anderen, viel höheren Spielklasse, daher waren Susanne Burkhardt und Annette Kessler chancenlos vom Platz gegangen.

Zum letzten Medenspiel der Saison gegen Ladenburg traten die TGV Herren 40/1 in klassischer Aufstellung an. Mit Mark Osewold, Christof Rapp, Bernd Uehlecke, Peter Teich, Christian Matula und Marcel Marquet standen sechs Spieler am Start, denen jedoch nur auf Punkt 1 bis 4 Stammspieler von einer von Ausfällen geschwächten Ladenburger Mannschaft gegenüberstanden.

Das zweite Spiel der englischen Woche führte uns am Vatertag in den schönen Odenwald nach Heiligkreuzsteinach. Auch hier konnten wir die beiden Punkte mit einem 6:3-sieg entführen, was unsere Chancen auf den Klassenerhalt weiter intakt hielt!

Nach der zweiten Niederlage im zweiten Spiel war klar, dass wir in der anstehenden englischen Woche möglichst alle drei Spiele gewinnen mussten, um die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren! Im ersten Spiel der englischen Woche, einem Heimspiel gegen TSG HD, hatten wir zur Abwechslung mal wieder eine stärkere Aufstellung zur Verfügung, was sich auch gleich im Spielstand bemerkbar machte!

Am vorletzten Spieltag kam es in Dilsberg zum Gipfeltreffen, der bis dahin beiden einzigen ungeschlagenen Mannschaften der Klasse. Jeder des Teams wusste was auf dem Spiel steht und ging dementsprechend voll konzentriert an die schwierige Auswärtsaufgabe.

Unser erstes Heimspiel endete mit einer nicht erwarteten knappen  Niederlage. Die Einzel konnten wir zeitgleich auf sechs Plätzen in folgender Aufstellung beginnen:  Heinz Albrecht, Knut Feldmann, Hansjörg Sülzen, Willes Emig, Norbert Winter und Sigi Mehner.

Heute am 3. Spieltag waren wir zu Gast beim Grün-Weiss Mannheim. Auf dem Foto sind unsere heutigen Einzelspieler zu sehen. Katja Beck, Susanne Burkhardt, Annette Kessler, Kirsten Rapp, Caro Kühnle und Claudia Holtz.

Fr, 15.07.2022 19:30
Mitgliederversammlung
Do, 28.07.2022 09:00 - 13:00
Sommercamp 1 (Do - Mo)
Sa, 30.07.2022 17:00
TGV Sommerfest
Mo, 05.09.2022 09:00 - 13:00
Sommercamp 2 (Mo - Fr)
So, 25.09.2022
TGV Oktoberfest
Sa, 09.07.2022 09:30
U12 - TC Neckar-Ilvesheim 1
Sa, 09.07.2022 14:00
Herren 50 - SGK Heidelberg 1
Sa, 09.07.2022 14:00
Herren 55 - TC Schriesheim 2
So, 10.07.2022 09:30
Damen - TC Ladenburg 2
So, 10.07.2022 14:00
U10 - TC Ladenburg 2